Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich Willkommen im Pastoralen Raum Wittlich

Mit diesem Internetauftritt informieren wir über die pastorale Arbeit in den verschiedenen Arbeitsbereichen sowie über die vielfältigen Kooperationen und Vernetzungsangebote im Pastoralen Raum Wittlich.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit und hoffen, dass Sie sich hier gut informiert sehen.

VERANSTALTUNGEN

September

  • ab 4. September Jubiläum 100 Jahre Karmeliten in Springiersbach - Programm

    Jubiläum 100 Jahre Karmeliten in Springiersbach

    Festveranstaltungen im September und Oktober 2022

    Sonntag, 4. September, 16 Uhr in der Kirche: Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre
    Karmeliten in Springiersbach – ist bis zum 15. 10. in der Seitenkapelle der Kirche zu sehen
    Donnerstag, 8. September, 19 Uhr: Festgottesdienst zur Erinnerung an den Einzug der
    Karmeliten 1922, mit der Chorgemeinschaft Bengel, Predigt: Pater Ludwig Eifler (Prior)
    Freitag, 9. September, 19 Uhr in der Kirche: Das Karmelitenkloster im Wandel der Zeit –
    Vortrag von Pater Ludwig Eifler (Prior) mit Texten von Prof. Dr. Erwin Schaaf und
    musikalischer Umrahmung durch eine Bläsergruppe des Musikvereins Kinderbeuern
    Samstag, 10. September, 18.00 Uhr: Kirchenführung mit Pater Felix M. Schandl
    Sonntag, 11. September, 10 Uhr: Festgottesdienst mit Bischof Dr. Stephan Ackermann und
    den Chören Gefangenenchor Traben-Trarbach 1976 und La Renaissance aus Tilburg (NL)
    Anschließend: Klosterfest auf dem Hof hinter dem Kloster mit Mittagessen, Kaffee, Kuchen
    15 Uhr: Feierliche Vesper und eucharistische Prozession in Springiersbach mit der
    Chorgemeinschaft Bengel
    16.00 Uhr: Kirchenführung mit Pater Felix M. Schandl
    Sonntag, 2. Oktober, 10.30 Uhr: Festgottesdienst zur Diamantenen Ordensprofess von
    Pater Elias Steffen, Pater Karl Kempter, Pater Rigobert Beck und Bruder Manfred Grossardt
    – mit Provinzial Pater Klaus Rudolf Schenkelberger u. Männerchor Hupperath-Minderlittgen
    Anschließend: Empfang im Kapitelsaal

    Veranstaltungen des Musikkreises Springiersbach zum Jubiläum:
    Samstag, 17. September, 19 Uhr in der Kirche: Rosenkranz-Sonaten von Franz Ignaz Biber
    Sonntag, 18. September, 16 Uhr in der Kirche: Musik aus der Zeit von Teresa von Avila mit Volker Höh,Gitarre
    Sonntag, 25. September, 16 Uhr im Kapitelsaal: Vom Wunderkind zum Super-Cellisten mit Carlo Lay,
    Cello, und Victoria Sarasvati, Klavier
    Samstag, 1. Oktober, 19 Uhr in der Kirche: Stabat mater – Geistliche Konzerte aus Italien und Deutschland mit dem Ensemble Polyharmonique Berlin
    Sonntag, 2. Oktober, 16.00 Uhr in der Kirche: Marienvesper von Claudio Monteverdi mit dem Ensemble Polyharmonique Berlin
    Informationen zu den Konzerten und Vorverkauf der Karten: Musikkreis Springiersbach, Tel. 06532-2731

    KontaktExerzitien- und Bildungshaus Carmel Springiersbach, Tel.: 06532/ 9395-0, exerzitienhaus.springiersbach(at)karmelitenorden.de
    Infowww.karmlitenorden.de/klosterspringiersbach.html
  • 30. September "Mutmacher" für Freizeitleitungen ONLINE

    Freizeitleitungstreffen

    „Mutmacher“ für Freizeitleitungen ONLINE mit Strohhalm und Cocktail

    am 30. September 2022

    Freizeitleitungen stehen in unterschiedlichen Freizeiten doch vor ähnlichen Herausforderungen und sitzen quasi „im selben Boot“. Das jährliche Austauschforum will darum gegenseitige Stärkung und Vergewisserung dieser wertvollen Arbeit sicherstellen. Thematisiert werden geplante Freizeiten 2023, Veränderungen und Entwicklungen im Freizeitbereich, Formen gegenseitiger Unterstützung und der Bedarf an Schulungen für Freizeitverantwortliche. Mit Frau Petra Knod von der Rendantur gehen wir ganz aktuell dem Thema nach: „Umsatzsteuerpflicht für die Kirchengemeinde: Welche Auswirkungen hat das auf unsere Kinder- und Jugendfreizeiten?“

    Zeit und Ort: Freitag, 30. September 2022, 18 bis 20 Uhr.

    Da viele Teilnehmende im ganzen Bundesgebiet unterwegs sind, findet das Treffen digital als Videokonferenz statt unter dem Link: http://meet.google.com/yse-svzp-fkm Auch mit der Telefonnummer: ‪040-8081618607 könnt Ihr an der Besprechung teilnehmen. Auf Anfrage ist dafür die PIN: 986 130 773# einzugeben.

    Referent*innen: Armin Surkus-Anzenhofer und Petra Knod von der Rendantur Wittlich

    Veranstalter: FachstellePlus+ für Kinder- und Jugendpastoral Marienburg und Wittlich und Pastoraler Raum Wittlich

    Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht nötig. Aber wer für sein Kaltgetränk während der digitalen Sitzung zu Hause am Schreibtisch einen kostenlosen Metall-Strohhalm und ein Cocktail-Rezepet-Heft zugeschickt bekommen möchte, sende seine aktuelle Postadresse bitte an andrea.schnitzius(at)bistum-trier.de.

     

  • 30. September Anmeldeschluss für Diözesane Jugendwallfahrt nach Assisi

Oktober

  • 1. und 2. Oktober Jubiläum 100 Jahre Karmeliten in Springiersbach - Programm

    Jubiläum 100 Jahre Karmeliten in Springiersbach

    Festveranstaltungen im September und Oktober 2022

    Sonntag, 4. September, 16 Uhr in der Kirche: Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre
    Karmeliten in Springiersbach – ist bis zum 15. 10. in der Seitenkapelle der Kirche zu sehen
    Donnerstag, 8. September, 19 Uhr: Festgottesdienst zur Erinnerung an den Einzug der
    Karmeliten 1922, mit der Chorgemeinschaft Bengel, Predigt: Pater Ludwig Eifler (Prior)
    Freitag, 9. September, 19 Uhr in der Kirche: Das Karmelitenkloster im Wandel der Zeit –
    Vortrag von Pater Ludwig Eifler (Prior) mit Texten von Prof. Dr. Erwin Schaaf und
    musikalischer Umrahmung durch eine Bläsergruppe des Musikvereins Kinderbeuern
    Samstag, 10. September, 18.00 Uhr: Kirchenführung mit Pater Felix M. Schandl
    Sonntag, 11. September, 10 Uhr: Festgottesdienst mit Bischof Dr. Stephan Ackermann und
    den Chören Gefangenenchor Traben-Trarbach 1976 und La Renaissance aus Tilburg (NL)
    Anschließend: Klosterfest auf dem Hof hinter dem Kloster mit Mittagessen, Kaffee, Kuchen
    15 Uhr: Feierliche Vesper und eucharistische Prozession in Springiersbach mit der
    Chorgemeinschaft Bengel
    16.00 Uhr: Kirchenführung mit Pater Felix M. Schandl
    Sonntag, 2. Oktober, 10.30 Uhr: Festgottesdienst zur Diamantenen Ordensprofess von
    Pater Elias Steffen, Pater Karl Kempter, Pater Rigobert Beck und Bruder Manfred Grossardt
    – mit Provinzial Pater Klaus Rudolf Schenkelberger u. Männerchor Hupperath-Minderlittgen
    Anschließend: Empfang im Kapitelsaal

    Veranstaltungen des Musikkreises Springiersbach zum Jubiläum:
    Samstag, 17. September, 19 Uhr in der Kirche: Rosenkranz-Sonaten von Franz Ignaz Biber
    Sonntag, 18. September, 16 Uhr in der Kirche: Musik aus der Zeit von Teresa von Avila mit Volker Höh,Gitarre
    Sonntag, 25. September, 16 Uhr im Kapitelsaal: Vom Wunderkind zum Super-Cellisten mit Carlo Lay,
    Cello, und Victoria Sarasvati, Klavier
    Samstag, 1. Oktober, 19 Uhr in der Kirche: Stabat mater – Geistliche Konzerte aus Italien und Deutschland mit dem Ensemble Polyharmonique Berlin
    Sonntag, 2. Oktober, 16.00 Uhr in der Kirche: Marienvesper von Claudio Monteverdi mit dem Ensemble Polyharmonique Berlin
    Informationen zu den Konzerten und Vorverkauf der Karten: Musikkreis Springiersbach, Tel. 06532-2731

    KontaktExerzitien- und Bildungshaus Carmel Springiersbach, Tel.: 06532/ 9395-0, exerzitienhaus.springiersbach(at)karmelitenorden.de
    Infowww.karmlitenorden.de/klosterspringiersbach.html
  • 4. Oktober Lebensräume gestalten - Naturnahe Beete - Vortrag mit Bildern

  • 6. Oktober Theologie im Fernkurs - Grundkurs-Begleitzirkel

    Theologie im Fernkurs

    Grundkurs-Begleitzirkel

    Termin6.10.2022, 19:00-21:00 Uhr
    OrtVideokonferenz
    BegleitungChristiane Friedrich, Pastoralreferentin
    KontaktTel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
    Infowww.pastoralerraum-wittlich.de/themen/theologie-im-fernkurs
     www.fernkurs-wuerzburg.de
  • 8. und 9. Oktober BE ONE - Ökumenisches Chorprojekt

    Musik und Poetry zeigen die Notwendigkeit der Einen Welt

    Am Samstag, 8.10.22, 17.30, und am Sonntag, 9.10.22, 17 Uhr, wird zum großen ökumenischen Chorprojekt nach St. Bernhard Wittlich eingeladen.

    Die Kirche der Jugend Marienburg plant in Kooperation mit dem CVJM Traben-Trarbach e.V., der Band „menschwärts“, dem Ev. Kirchenkreis Simmern-Trarbach, den Pastoralen Räumen Wittlich und Hermeskeil und dem Dekanat Cochem mit über 200 Sängerinnen und Sängern und der fünfköpfigen Band „menschwärts“ das ökumenische Chorprojekt „BE ONE“ in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wittlich.
    Musik von Neugeistlichem Liedgut bis hin zu Gesängen aus den Charts und Poetry-Kunst transportieren die Aussage, dass es den gemeinsamen Blick auf EINE Welt, EINE Menschheit, EINE Würde braucht, um mit den aktuellen globalen Herausforderungen gut umgehen zu können. Der EINE Chor aus viele Stimmen soll das beispielhaft erfahrbar machen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Nähere Infos bei Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer, Fon: 06571/14694-15.

  • 13. Oktober Religionspädagogischen Begegnungstag 2022

    Einladung zum Religionspädagogischen Begegnungstag 2022

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Pastorale Raum Wittlich und der Fortbildungsbeauftragte für ReligionslehrerInnen an
    Grund- und Förderschulen im Pastoralen Raum, Peter Hoffmann, laden herzlich ein zum
    religionspädagogischen Begegnungstag am

    Donnerstag, 13. Oktober 2022, im Markushaus, Karrstraße 23, 54516 Wittlich, 9.00 bis 16.00 Uhr

    Das Thema der diesjährigen Tagung lautet:

    Du schaffst das!“ – Was Kinder stark macht
    Referent: Paul Driesch, Hauptstraße 9, 56132 Kemmenau

    Hinter dem Begriff „Resilienz“ steckt der Gedanke, dass Menschen in der Lage sind,
    Schwierigkeiten im Leben unter Rückgriff auf eigene Stärken und Ressourcen zu
    meistern und aus solchen Krisen sogar gestärkt hervorzugehen.
    Auch Kinder sind bereits in der Lage, eigene – oder auch äußere – Kräfte zur Bewältigung
    von schwierigen Lebenssituationen zu mobilisieren. Wichtig hierzu ist ein Umfeld, das
    ihnen Partizipation, Autonomie und Selbstwirksamkeit ermöglicht und dabei hilft, eigene
    Problem- und Konfliktlösestrategien zu entwickeln. Kindertageseinrichtungen und
    Schulen sind gefordert, dieses Umfeld herzustellen und Kinder in der Entwicklung ihrer
    Resilienz zu begleiten.
    Der Begegnungstag bietet Hintergrundwissen zum Thema „Resilienz“ und zeigt
    exemplarisch auf, wie Resilienzförderung in Kita und Schule konkret erfolgen kann.

    Der Religionspädagogische Begegnungstag ist offen für
    Religionslehrerlnnen, Erzieherlnnen und Seelsorgerlnnen und weitere
    Interessierte aller Konfessionen.

    Anmeldung bitte bis Donnerstag, 29. September 2022, per Internet an das ILF-Mainz:
    https://evewa.bildung-rp.de (ILF-Nr. 22 i651301 ).
    Erzieherlnnen und SeelsorgerInnen melden sich bitte direkt per Mail: wittlich(at)bistum-trier.de im Büro des Pastoralen Raums Wittlich an (Sie erhalten keine separate Anmeldebestätigung).

    Wir hoffen, dass dieser Tag Ihnen neue Impulse bietet für Ihr religionspädagogisches
    Arbeiten.
    Kostenfreie Parkplätze stehen auf dem Rommelsbachparkplatz in ausreichender Anzahl
    zur Verfügung.
    Die Veranstaltung findet statt unter Einhaltung der derzeit geltenden Coronaregeln.
    Teilnehmergebühr: 10,- € (bei Teilnahme in bar zu entrichten)

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Jung, Pastorale Begleitung der Kindertagesstätten

    Peter Hoffmann, Fortbildungsbeauftragter

  • 20. Oktober Filme erzählen Leben

    Filme erzählen Leben

    Wir laden Sie ein zu einer kurzen Einführung, einem Film, der in humorvoll-ernster Weise vom Leben erzählt, und anschließendem Gespräch.

    Inhalt des Films:

    Seit dem Tod ihres Mannes kümmert sich Louise allein um ihre beiden Kinder Emma und Felix, bewirtschaftet außerdem noch den familiären Birnen- und Lavendelhof in der Provence. Sie kümmert sich um die Ernte und backt exzellenten Birnenkuchen, hat aber trotzdem Probleme, ihren Kredit bei der Bank zu bedienen. Die wirtschaftliche Zukunft ist düster, als Louise eine folgenreiche Begegnung hat: Aus Versehen fährt sie vor ihrem Haus einen Fremden an: Pierre. Er ist ordentlich, extrem ehrlich, sensibel und lebte bisher zurückgezogen und eigenbrötlerisch. Doch er geht aus sich heraus, wann immer er Zeit mit Louise verbringt – und das tut er fortan öfter, da er sehr gut mit Zahlen umgehen und der Witwe darum mit ihrem Betrieb helfen kann. Pierre freut, dass er so etwas wie ein Zuhause gefunden hat. 

    Termin20.10.2022, 19:30 Uhr
    OrtKath. Pfarrheim, Grabenstr. 8, Traben-Trarbach
    LeitungMargret Stommel, Christiane Friedrich
    VeranstalterPfarrei Mittlere Mosel, Pastoraler Raum Wittlich
    KontaktKath. Pfarramt Traben-Trarbach, Tel.: 06541/6487, Pastoraler Raum Wittlich, Tel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
  • 22.-29. Oktober Diözesane Jugendwallfahrt nach Asissi

November

  • 3. November Theologie im Fernkurs - Grundkurs-Begleitzirkel

    Theologie im Fernkurs

    Grundkurs-Begleitzirkel

    Termin3.11.2022, 19:00-21:00 Uhr
    OrtVideokonferenz
    BegleitungChristiane Friedrich, Pastoralreferentin
    KontaktTel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
    Infowww.pastoralerraum-wittlich.de/themen/theologie-im-fernkurs
     www.fernkurs-wuerzburg.de
  • 4. November Filme erzählen Leben

    Filme erzählen Leben

    Wir laden Sie ein zu einer kurzen Einführung, einem Film, der in humorvoll-ernster Weise vom Leben erzählt, und anschließendem Gespräch.

    Inhalt des Films:

    Germain ist um die 50, Hilfsarbeiter und kann kaum lesen und schreiben. In der Schule wurde er schikaniert. Seine Mutter lässt ihn bis heute spüren, dass sie ihn für ein "Versehen" hält. In seinem Dorf hat er die Rolle des Dorftrottels. Sein Leben ändert sich, als Germain der über 90 Jahre alten Margueritte begegnet. Sie liest ihm aus Romanen vor und begeistert ihn für die Literatur. Als ihr Augenlicht schwächer wird, lernt Germain lesen, so dass sie nun ihm zuhören kann. Ihre gemeinsame Freundschaft und Liebe zur Literatur eröffnen Germain eine neue Welt. Er gewinnt eine positivere Einstellung gegenüber sich selbst und seiner Umwelt.

    Termin4.11.2022, 19:30 Uhr
    OrtKath. Pfarrheim (neben Kindergarten), Hauptstr. 74, Landscheid
    ReferentenIrene Gelz, Christiane Friedrich
    VeranstalterKEB der Pfarrgemeinde Landscheid, Pastoraler Raum Wittlich
    KontaktSusanne Assmann, Tel.: 06575/959728, assmann-susanne(at)web.de, Pastoraler Raum Wittlich, Tel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de 
  • 12. November Ökumenischer Bibelnachmittag

    "leben teilen"

    Zu einem Ökumenischen Bibelnachmittag im Pfarr- und Jugendheim St. Bernhard Wittlich laden die Ev. Kirchengemeinde Wittlich und der Pastorale Raum Wittlich ein.

    Das Thema lautet: "leben teilen", anknüpfend an den diesjährigen Katholikentag in Stuttgart.

    Termine12.11.2022, 14:30 - 17:15 Uhr
    OrtPfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Auf'm Geifen 12, Wittlich
    TeamIrene Gelz, Rainer Marmann, Pia Braun, Christiane Friedrich
    VeranstalterEv. Kirchengemeinde Wittlich, Pastoraler Raum Wittlich
    KontaktEv. Kirchengemeindebüro, Tel.: 06571/7449, wittlich(at)ekir.de, Pastoraler Raum Wittlich, Tel.: 06571/14694-14, christiane.friedrich(at)bistum-trier.de

BE ONE - Ökumenisches Chorprojekt

Musik und Poetry zeigen die Notwendigkeit der Einen Welt

Am Samstag, 8.10.22, 17.30, und am Sonntag, 9.10.22, 17 Uhr, wird zum großen ökumenischen Chorprojekt nach St. Bernhard Wittlich eingeladen.

Die Kirche der Jugend Marienburg plant in Kooperation mit dem CVJM Traben-Trarbach e.V., der Band „menschwärts“, dem Ev. Kirchenkreis Simmern-Trarbach, den Pastoralen Räumen Wittlich und Hermeskeil und dem Dekanat Cochem mit über 200 Sängerinnen und Sängern und der fünfköpfigen Band „menschwärts“ das ökumenische Chorprojekt „BE ONE“ in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wittlich.
Musik von Neugeistlichem Liedgut bis hin zu Gesängen aus den Charts und Poetry-Kunst transportieren die Aussage, dass es den gemeinsamen Blick auf EINE Welt, EINE Menschheit, EINE Würde braucht, um mit den aktuellen globalen Herausforderungen gut umgehen zu können. Der EINE Chor aus viele Stimmen soll das beispielhaft erfahrbar machen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Nähere Infos bei Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer, Fon: 06571/14694-15.