Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weltgebetstag der Frauen im Pastoralen Raum Wittlich

Weltgebetstag 2022 aus England, Wales und Nordirland - Zukunftsplan: Hoffnung

Weltweit blicken Menschen mit Verunsicherung und Angst in die Zukunft. Die Corona-Pandemie verschärfte Armut und Ungleichheit. Zugleich erschütterte sie das Gefühl vermeintlicher Sicherheit in den reichen Industriestaaten. Als Christ*innen jedoch glauben wir an die Rettung dieser Welt, nicht an ihren Untergang! Der Bibeltext Jeremia 29,14 des Weltgebetstags 2022 ist ganz klar: „Ich werde euer Schicksal zum Guten wenden…“

Bei allen Gemeinsamkeiten hat jedes der drei Länder des Vereinigten Königreichs seinen ganz eigenen Charakter:

England:

ist mit 130.000 km² der größte und am dichtesten besiedelte Teil des Königreichs – mit über 55 Millionen Menschen leben dort etwa 85% der Gesamtbevölkerung. Seine Hauptstadt London ist wirtschaftliches Zentrum sowie internationale Szene-Metropole für Mode und Musik.

Wales:

Die Waliserinnen und Waliser sind stolze Menschen, die sich ihre keltische Sprache und Identität bewahrt haben. Von der Schließung der Kohleminen in den 1980er Jahren hat sich Wales wirtschaftlich bisher nicht erholt. Grüne Wiesen, unberührte Moorlandschaften, steile Klippen und einsame Buchten sind typisch für

Nordirland:

Jahrzehntelange gewaltsame Konflikte zwischen den protestantischen Unionisten und den katholischen Republikanern haben bis heute tiefe Wunden hinterlassen.

Gemeinsam wollen wir Samen der Hoffnung aussäen in unserem Leben, in unseren Gemeinschaften, in unserem Land und in dieser Welt.

Seien Sie mit dabei und werden Sie Teil der weltweiten Gebetskette!

 

Weitere Informationen unter: www.weltgebetstag.de

RÜCKBLICK

An alle

Frauen, die sich für den Weltgebetstag

interessieren und engagieren

sowie mit diesem verbunden sind.

 

England, Wales und Nordirland

Weltgebetstagsland 2022 „Zukunftsplan: Hoffnung“

 

Liebe Weltgebetstagsfreundinnen,

unsere Erstinformation zu unseren Werkstattgottesdiensten haben Sie bereits erhalten.

Die Resonanz war durchaus positiv.

Wir bitten nun alle, die teilnehmen möchten, um verbindliche Anmeldung zu einem unserer „Werkstatt-Gottesdienste“. Hier nochmal die Daten:

Ort:                             Kirche St. Markus

Termine:                     Sa., 22.1.22, 14.30 - 17.00 Uhr oder Mo., 24.1.22, 14.30 - 17.00 Uhr

Kostenbeitrag:          5,- Euro

Mitbringen:               eigenen Kugelschreiber

Die „Werkstatt-Gottesdienste“ finden statt unter folgenden Bedingungen:

  • 3 G: Bitte Impf- Genesenen oder Testnachweis mitbringen, sonst kein Einlass!
  • Abstand: Die Plätze in der Kirche werden zugewiesen.
  • Maske: Es besteht über den kompletten Zeitraum der Veranstaltung Maskenpflicht.
  • Imbiss - nicht wie gewohnt, aber wir lassen uns was einfallen!
  • Lieder - werden eingespielt, nicht selbst gesungen.
  • Beheizter Kirchenraum: Denken Sie daran, sich warm genug anzuziehen. Die Kirche ist beheizt, aber nicht zimmerwarm.

Wir bitten alle, denen es möglich ist, nicht zu knapp zu kommen, damit sich beim Einlass kein „Stau“ bildet.

Wir freuen auf Sie und die gemeinsamen Stunden!

Kontaktdaten für Ihre Anmeldung:

Annetrude Wettstein 06571/8241 oder AWettstein(at)t-online.de;

a.grawemeyer(at)gmail.com; elisabeth.heiseler(at)t-online.de

Liebe Grüße vom

Wittlicher Vorbereitungsteam

Doro Berresheim, Bärbel Esch, Annerose Gravemeyer,

Christa Grünewald, Elisabeth Heiseler, Marlis Stein, Anne Wettstein

 

 

Vorbereitungsteam für den Weltgebetstag 2022

An alle

Frauen, die sich für den Weltgebetstag

interessieren und engagieren

sowie mit diesem verbunden sind.

 

England, Wales und Nordirland Weltgebetstagsland 2022: „Zukunftsplan: Hoffnung“

 

Liebe Weltgebetstagsfreundinnen,

leider wird wohl auch die kommende Weltgebetstagsvorbereitung unter den Zeichen von Corona stehen.

Wir vom Wittlicher Vorbereitungteam haben uns nun einen Plan überlegt, wie wir die Vorbereitung im Januar mit höchster Wahrscheinlichkeit durchführen dürfen, und wie wir sie so gestalten, dass unsere Teilnehmerinnen sich bei der Veranstaltung sicher und wohl fühlen können. Wir laden ein zum „Werkstatt-Gottesdienst“.

  1. Ort:                Kirche St. Markus
  2. Termine:       Sa., 22. Januar, 14.30 bis 17.00 Uhr oder Mo., 24. Januar, 14.30 bis 17.00 Uhr (also deutlich kürzer als sonst und der Freitag-Abend-Termin entfällt)
  3. Auf jeden Fall mit genügend Abstand (auch wenn es nach den dann geltenden Corona-Regeln anders möglich sein sollte)
  4. Einlass nach den dann geltenden Corona-Vorgaben
  5. Auf Wunsch werden wir nach der Veranstaltung gerne Materialien per E-Mail oder dropbox zusenden.
  6. Natürlich stehen wir auch wieder persönlich telefonisch für Anfragen zur Verfügung.

Unsere Platzkapazitäten mit Abstand werden bei den Veranstaltungen in Präsens begrenzt sein. Damit wir planen können, bitten wir umgehend auf das heutige Schreiben um ein Meinungsbild per Mail oder Telefon (nähere Informationen mit der Bitte um verbindliche Anmeldung erhalten Sie erst kurz vor den Veranstaltungen):

Unter oben beschriebenen Voraussetzungen möchte ich aus heutiger Sicht

-  gerne teilnehmen.

-  nicht teilnehmen.

Und wie im letzten Jahr gilt: Der Weltgebetstag wird stattfinden!

Denn, das hat uns das letzte Jahr gezeigt: Weltgebetstag heißt weltweite ökumenische Gemeinschaft im Beten und Handeln. Mit unglaublich viel Kreativität wurde der Weltgebetstag im letzten Jahr auf unterschiedlichste Art und Weise gefeiert. Die finanzielle Unterstützung der Weltgebetstagsprojekte blieb ungebrochen.

Bereiten wir uns also auch in diesem Jahr darauf vor, unseren ökumenischen Gebetstag weltweit in Solidarität und gemeinsamem Gebet zu feiern ???? – diesmal mit der Gebetsordnung der Frauen aus England, Wales und Nordirland „Zukunftsplan: Hoffnung“.

Bis dahin bleibt behütet!

Euer Wittlicher Vorbereitungsteam

Telefon: 06571/8241 (Annetrude Wettstein), AWettstein(at)t-online.de